Ein Abend mit LAUSCHGOLD

Eigentlich wissen die drei fast nie, wohin sie die Reise beim Spielen trĂ€gt. Improvisationen machen aus allen ihren StĂŒcken etwas einmalig Besonderes.
Grandios virtuos sind sie alle drei: Martina Eisenreich an der Geige und auch der Tin Whistle (eine Flöte aus Irland) – Evelyn Huber an der Harfe mit einzelnen Tonabnehmern und Wolfgang Lohmeier am kuriosesten Schlagwerk aller Zeiten.
Sie waren in dieser Besetzung 2005 das erste Mal zu Gast im Windacher Pfarrsaal. Fast hĂ€tten sie ihn nicht wiedererkannt. Vor vollbesetzten Stuhlreihen spielten die drei unglaublich kunstfertig und einfĂŒhlsam. Von irischen Weisen, ungezĂ€hmten orientalischen KlĂ€ngen und Filmmusiken singt, schnaubt oder sĂ€uselt die Geige, durchwirkt und umrahmt von außergewöhnlichen Perkussion-KlĂ€ngen und den Melodien einer wundervollen Harfe, die mal brummt, summt oder zart verfĂŒhrt.

Aber auch der Humor kommt bei den drei Musikern nicht zu kurz. Auf der Suche nach dem witzigsten oder besondersten Klang aus dem Dschungel, war das Publikum aufgefordert sich zu beteiligen, was es auch nach LeibeskrÀften tat. Immerhin ging es beim Gewinn um eine Tin Whistle!

AndĂ€chtig lauschte das Publikum ihrem Spiel; den immer wieder zĂ€rtlich ineinandergreifenden Ton-FĂ€den, die die Seele berĂŒhrten und die Phantasie mit auf ihre FlĂŒgel nahm. Es war ein besonderer Abend!